Für Blut gibt es keinen Ersatzstoff

Veröffentlicht am 11.10.2017
Gemeinschaftsbild aller Geehrten Mit auf dem Bild: 1er v. l. Walter Fuchsluger (Stv. OB Dillingen), 2er v. l. Dr. Dr. Röll (Aufsichtsratsmitglied Blutspendedienst) 3. Reihe, 3er v. l. Alexander Jall (stv. Vorsitzender BRK), 5er v. l. Stephan Härfper (KGF-BRK Dillingen), 6er v. l Jürgen Burkhart (Institutsleiter des Blutspendedienstes München);

Dank an vielmalige Blutspender“

 

Dillinger BRK-Kreisverband ehrte zahlreiche Blutspender

(Dillingen, 28.09.2017)

 

Besonders treue Blutspender aus dem Landkreis Dillingen, die 50, 75, 100, 125 oder gar 150 mal gespendet haben wurden im neuen Lehrsaal des Kreisverbandes geehrt.

 

Herr Kreisgeschäftsführer Stephan Härpfer ging in seinen Grußworten auf die Spitzenposition des Blutspendedienstes ein. Er verdeutlichte, dass der BRK Kreisverband Dillingen seit vielen Jahren zu den führenden Kreisverbänden in Schwaben zählt und forderte die anwesenden Blutspender auf, Werbung für den Dienst am Mitmenschen zu machen. Herr Härpfer erklärte, dass aufgrund der demographischen Entwicklung der Bevölkerung immer mehr langjährige Blutspender aus Altersgründen nicht mehr spenden können.

 

Der stv. Vorsitzende Alexander Jall ging in seiner Rede auf die Wichtigkeit der Blutspende ein und sprach den treuen, fleißigen Blutspendern seinen besonderen Dank aus. Er verdeutlichte, dass Blut durch nichts zu ersetzen sei und ermunterte die Blutspender auch in Zukunft aktiv zu sein.

 

Den Dank der Stadt Dillingen wurde den Blutspendern vom Stellvertreter des Oberbürgermeisters Walter Fuchsluger überbracht. Er dankte den Spendern und betonte, dass unsere Spender ein leuchtendes Beispiel für die Hilfe an Mitmenschen sind.

 

Weiterhin war Herr Jürgen Burkhart, der Institutsleiter des Blutspendedienstes München,  anwesend,  der in seinen Grußworten auf die besondere Bedeutung des Blutspendens für die moderne Medizin hinwies. Er erläuterte, dass es bis zum heutigen Tag keinen künstlichen Ersatzstoff für Blut gibt und erklärte, dass auch die moderne Medizin noch Jahrzehnte benötigen wird, bis es einen Ersatz für die Blutspende geben wird.

 

Die Ehrungen wurden vom stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbandes Dillingen, Herrn Alexander Jall, und den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Blutspendearbeitskreise aus Dillingen - Frau Rosemarie Greck und Frau Mathilde Lubos und dem Kreisbereitschaftsleiter, Herrn Wilhelm Nittbaur, vorgenommen.

 

Geehrt wurden in Dillingen

 

für 50-maliges Spenden

Aufheimer Richard (Mödingen),Behringer Jürgen (Wertingen), Bertele Anna-Maria (Gundelfingen), Breindl Veronika (Wertingen), Brischalle Anna (Holzheim), Fendt Erika (Buttenwiesen), Graf Stefan (Zusamaltheim), Grandel Hans-Peter (Bächingen), Grolik Werner (Hermaringen), Haas Anita (Blindheim), Hillenbrand Christian (Wertingen), Junginger Gerd (Ziertheim), Klebinger Franz Xaver (Haunsheim), Kögl Reiner (Wertingen), Leix Elisabeth (Wertingen), Mayer Hildegard (Syrgenstein), Mittasch Anneliese (Ziertheim), Moser Albert, (Buttenwiesen), Ott Priska (Neresheim), Rochau Helga (Dillingen), Schalamon Marion (Lauingen), Schmitt  Bruno (Wittislingen), Wiedemann Reiner (Wertingen);

 

für 75maliges Blutspenden:

Färber Uwe (Finningen), Fisel Jürgen (Dillingen), Frey Thomas (Dillingen), Hirschbeck Erich (Buttenwiesen), Jall Alexander (Dillingen), Komposch-Wiedemann Birgit (Ziertheim), Mayer Johann (Wittislingen), Meule Stephan (Mödingen), Rathgeber Anton (Buttenwiesen), Reitschuster Elmar (Schwenningen), Renner Peter (Gundelfingen), Rettinger Manfred (Höchstädt), Strehle Christian (Buttenwiesen), Wagner Oswald (Dillingen), Waller Manfred (Schwenningen), Weißenburger Erika (Schwenningen), Wolf Norbert (Lauingen);

 

 

für 100maliges Blutspenden

Bayer Hermann (Höchstädt), Beyrer Petra (Aislingen), Dirr Franz (Holzheim), Dunstheimer Hubert (Dillingen), Gollmann Martin (Dillingen), Gutmair Edeltraud (Lauingen), Harlacher Franziska (Bissingen), Holzbock Hubert (Gundelfingen), Honold Werner (Bachhagel), Hurler Franz (Bissingen), Krist Josef (Holzheim), Liebert Josef (Wertingen), Löwe Arndt (Buttenwiesen), Mayer Max (Syrgenstein), Miller Jürgen (Holzheim), Olbert Gisela (Dettingen), Riess Martin (Syrgenstein), Sager Franz (Dillingen), Salokat Gerhard (Giengen), Schneemeier Ruth (Wertingen), Schneider Werner (Gundelfingen), Seeßle Ewald (Bächingen), Stumpf Ernst (Wertingen), Sturm Hermann (Aislingen), Weng Hermann (Gundelfingen), Wünsch Erna (Ziertheim);

 

für 125maliges Blutspenden

Ebermeyer Hermann (Bissingen), Egger Hyazinth (Dillingen), Göttle Reinhard (Wittislingen), Hackenberg Werner (Sontheim/Brenz), Haslinger Werner (Villenbach), Schertler Rudolf (Villenbach), Schilling Hubert (Finningen), Schwenk Karl-Heinz (Zöschingen);

 

für 150maliges Blutspenden

Seeßle Karl (Gundelfingen);

Artikelaktionen

Blutspendetermine im Landkreis Dillingen

zu den Terminen